Schluckzentrum

Das Schluckzentrum der m&i-Fachklinik Ichenhausen ist in die neurologische Fachabteilung integriert und bietet für stationäre und ambulante Patienten eine kompetente und hochspezifische Diagnostik und gibt Empfehlungen für die logopädische Weiterbehandlung. Hierbei besteht ein intensiver Austausch zwischen unserem Logopäden-Team vor Ort und den ambulant behandelnden Therapeuten.

Schluckstörungen bedeuten für den Betroffenen einschneidende Konsequenzen für seinen Alltag. Essen und Trinken sind nicht einfach nur Ernährung, sondern haben auch eine wichtige soziale Bedeutung. Ein Verzicht bzw. ein Handicap kann die Lebensqualität deutlich einschränken. Zum anderen stellt die Schluckstörung mit Aspiration eine ständige gesundheitliche Gefährdung dar. Zwangsläufig ergeben sich daher viele Fragen hinsichtlich Ernährung, Nahrungsaufnahme, Umgang mit einer möglichen Trachealkanüle und geeigneten Therapieverfahren.

Durch jahrelange Erfahrung in der Abklärung und Behandlung von Schluckstörungen ist ein Expertenteam aus Logopäden, Mitarbeitern anderer Disziplinen und spezialisierten Ärzten gewachsen.

Wir sehen es an der m&i-Fachklinik Ichenhausen als unsere Aufgabe, allen hilfe- und ratsuchenden Angehörigen, Therapeuten, Ärzten und Patienten ein kompetenter Ansprechpartner zu sein, mit dem Ziel, gemeinsam individuelle Lösungen zu finden.

Ihre m&i-Fachklinik Ichenhausen

Wichtig

Bitte bringen Sie zur Behandlung einen Einweisungsschein Ihres Haus- oder Facharztes mit. Auf diesem Einweisungsschein sollte folgendes stehen:

Prästationäre Diagnostik bei Schluckstörungen

Ihre Ansprechpartner

  • img
  • img
  • img
icon