Ambulante Rehabilitation

Der schnelle Weg zum Therapieerfolg - ein starkes Team begleitet Sie!

Für Ihre ambulante Rehabilitation bei orthopädischen Erkrankungen, nach operativen Eingriffen und neurologischen Erkrankungen steht Ihnen in der ambulanten Rehabilitation der Fachklinik Ichenhausen ein hoch qualifiziertes und engagiertes Team aus Ärzten und Therapeuten zur Seite.


Unsere Physiotherapeuten und Masseure behandeln Sie nach den neuesten Erkenntnissen der Rehabilitationsmedizin und engagieren sich für Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden.


Wir erstellen einen individuellen auf Ihr ganz spezielles Krankheitsbild abgestimmten Therapieplan. Dabei stehen für Ihre ambulante Rehabilitation alle modernen diagnostischen und therapeutischen Einrichtungen aus dem stationären Bereich der Fachklinik Ichenhausen zur Verfügung.

So erreichen Sie uns

Montag - Donnerstag von 08:00 Uhr - 16:00 Uhr
Freitag von 08:00 Uhr - 13:00 Uhr

Telefon: 08223 99-1803
Fax: 08223 99 - 1093

E-Mail: praxis@fachklinik-ichenhausen.de

  • Erkrankungen/Verletzungen
  • Unser Therapiespektrum
  • Was erwartet Sie?
  • Antragsweg
Für welche Erkrankungen/Verletzungen kommt die Ambulante Reha in Frage?

Orthopädie/Muskuloskelettale Erkrankungen, z.B. bei

  • Künstlichem Gelenkersatz (Hüfte und Knie)
  • Operation am Skelettsystem und Bandscheiben
  • Degenerativer Wirbelsäulen- und Gelenkverletzung
  • Bandscheibenvorfall mit Nervenbeteiligung
  • Fehlhaltung mit Schmerzsyndrom
  • Sportverletzung des Bewegungsapparates (Knie-/Schulterverletzung)
  • Amputation
  • Rheumatischer Erkrankung

Neurologie, z.B. bei

  • Schlaganfall (Ischämie, Blutung)
  • Gefäßeingriff am Gehirn (SAB = Subarachnoidalblutung)
  • Schädel-Hirn- und Rückenmarksverletzungen
  • Operation am Gehirn Rückenmark oder peripheren Nerven
  • Neurochirurgischem Eingriff
  • Neurodegenerativem und entzündlicher Erkrankung des Nervensystems wie Multiple Sklerose, Parkinson, Ataxien, Guillain-Barré-Syndrom, Encephalitis
  • Polyneuropathie u.a. peripherer Nervenerkrankung

Nicht geeignet ist die ambulante Rehabilitation für Patienten, die ihre Therapien nicht selbstständig wahrnehmen können.

Unser Therapiespektrum
  • Physiotherapie (Krankengymnastik, Manuelle Therapie, Bobath)
  • Elektro- und Hydrotherapie
  • Hydroelektrische Bäder (Zwei- und Vierzellenbad)
  • Teilbäder
  • Wassertherapie in Einzel- und Gruppentherapie
  • Ergotherapie
  • Massagen (klassisch)
  • Lymphdrainagen und andere Spezialmassagen
  • Packungen (Silikat/Quark)
  • Medizinische Trainingstherapie
  • Ausdauer- und Aufbautraining
  • Sport- und Bewegungstherapie
  • Spezielle Schmerztherapie
  • Gesundheitsbildung: Rückenschule, Gelenkschule, Entspannungsverfahren, Stressbewältigung
  • Psychologie/Neuropsychologie
  • Sozial- und Berufsberatung
  • Sprachtherapie und Therapien bei Schluckstörungen
  • Ernährungsberatung
Was erwartet Sie?

Vorteil:

  • Sie schlafen zu Hause und verbringen die Wochenenden und Feiertage in Ihrer häuslichen Umgebung
  • die großzügigen und modernen Einrichtungen (Bewegungsbad, Medizinische Trainingstherapie) der Fachklinik stehen zur Verfügung
  • das medizinisch-therapeutische Know-How in der stationären und ambulanten Rehabilitation

Dauer:

  • ca. 3 Wochen zwischen 4 und 6 Stunden pro Tag
  • jeweils von Montag bis Freitag

Verpflegung:

  • Mittagessen erhalten Sie im Speisesaal der Fachklinik Ichenhausen auf Kosten des Hauses

Fahrtkosten:

  • gesetzliche Kranken- und Rentenversicherungen erstatten einen Zuschuss zu Ihren Fahrtkosten
  • Fahrgeld wird Ihnen von uns am letzten Rehabilitationstag ausbezahlt
Antragsweg

Beantragt wird die ambulante Rehabilitation von Ihrem Hausarzt, Facharzt oder behandelnden Arzt im Krankenhaus. Sind Sie berufstätig, trägt die Rentenversicherung die Kosten der Rehabilitation und bei Rentnern/Pensionären die Krankenkasse.

Ihr Arzt und unsere Mitarbeiter der Ambulanten Rehabilitation kennen die verschiedenen Genehmigungsverfahren und sind Ihnen gerne behilflich.

Informationen erhalten Sie unter 08223 99-1803

  • img
  • img
  • img
icon